Die heilpädagogische Gruppe der Villa Kunterbunt

Unsere heilpädagogische Gruppe besuchen Kinder im Alter von 3-6 Jahren. In Einzelfällen ist es möglich mit einer Ausnahmegenehmigung des Landschaftsverbandes Westfalen Lippes Kinder unter 3 Jahren aufzunehmen. Bei Fragen dahingehend wenden Sie sich bitte an die Leitung der Einrichtung.

Welche Kinder werden aufgenommen?

Kinder mit Entwicklungsverzögerungen

  • die starke Probleme haben, sich sozial einzuordnen, keine Grenzen erkennen und sich und andere dadurch in Gefahr bringen
  • die Konzentrationsschwierigkeiten aufweisen
  • die keine eigenen Spielideen entwickeln
  • die Bewegungsprobleme haben, häufig stolpern oder fallen, Unsicherheit beim Klettern zeigen, feinmotorische Schwierigkeiten haben, z.B. beim Umgang mit Stift und Schere
  • die sehr aktiv oder aber sehr ruhig sind
  • die unterschiedliche Reize nicht aufnehmen und verarbeiten können und somit auffällige Reaktionen zeigen, z.B. Aggressivität, Rückzug oder sprachliche Probleme zeigen, z.B. im Satzbau oder der Grammatik
  • Frühgeborenen

 

 

Kinder mit einer Behinderung;

  • z.B. mit Down-Syndrom, Autismus oder vor- und nachgeburtlichen Schäden Schwerpunkte des heilpädagogischen Bereiches


    Bedingt durch die kleine Gruppe legen wir viel Wert auf die individuelle und persönliche Förderung eines jeden Kindes.
    In Einzel- und Kleingruppenaktionen agieren wir situativ und schaffen Räume, um Eigenaktivität und Kreativität bei den Kindern anzubahnen.
    Ein Ziel ist es, die Kinder zu mehr Selbständigkeit, vor allem im lebenspraktischen Bereich, zu führen.
    Zudem ist es wichtig, regen Kontakt zum Elternhaus herzustellen, um eine optimale Förderung sicher zu stellen.

    Allgemeines zu der Gruppe


    In der heilpädagogischen Gruppe werden bis zu 9 Jungen und Mädchen individuell von drei pädagogischen Fachkräften gefördert. Ergänzt wird das Gruppenteam von einer Berufspraktikantin in der Ausbildung zur Erzieherin, so dass pro Gruppe 4 MitarbeiterInnen zur Verfügung stehen.

    Die Gruppenräume bestehen aus einem Haupt- und einem Nebenraum. Diese Räumlichkeiten werden nach den Bedürfnissen der Kinder gestaltet.

    Vervollständigt wird das Team der heilpädagogischen Gruppe der Villa Kunterbunt von einer Dipl. Ergotherapeutin und einer Motopädin. Unsere Therapeuten arbeiten einmal in der Woche mit jedem Kind. Dazu nutzen sie ihre entsprechenden Therapie- und Bewegungsräume, die sich in der Kindertageseinrichtung befinden.

    Die Arbeit des heilpädagogischen Bereiches wird ergänzt durch die Therapeuten unserer Kooperationspartner und andere spezielle Fachkräfte, die für die individuelle Entwicklung der einzelnen Kinder notwendig ist. So nutzen eine Sprachheiltherapeutin und eine Krankengymnastin jeweils mehrere Male in der Woche die Räumlichkeiten unserer Einrichtung. Um ihr Kind an diesen Therapien teilnehmen lassen zu können, besorgen die Eltern entsprechende Rezepte von einem Kinder- oder Facharzt. Ebenso haben die Eltern der Kinder aus den Integrationsgruppen die Möglichkeit, ihre Kinder auf Rezept behandeln zu lassen.

    Durch dieses vielgefächerte therapeutische und pädagogische Angebot ist es uns möglich individuell auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen.
    Dabei hilft uns ein interdisziplinärer Austausch mit allen Personen, die mit dem Kind arbeiten, aber auch der enge Kontakt zu den Eltern.