Unbenanntes Dokument

Die Integrationsgruppen und die U3 Gruppe der Villa Kunterbunt

 

1. Tagesablauf

Nachdem die Kinder in der Zeit von 7.00 Uhr bis ca. 9.00 Uhr in unsere Einrichtung gebracht wurden (die Kinder mit Behinderung oder deren Bedrohung werden zwischen 8.00 und 8.15 Uhr mit verschiedenen Taxiunternehmen gebracht), haben sie die Möglichkeit, sich mit der Vielzahl von Spielmöglichkeiten und verschiedenen Materialien auseinander zu setzen. Von 7.00 bis 8.00 Uhr findet wechselnd in den verschiedenen Gruppen (siehe Aushang Windfangtür) die Frühbetreuung statt.

Für uns steht hierbei der situationsorientierte Ansatz im Vordergrund, der die Interessen der Jungen und Mädchen aufgreift. Es werden vielfältige Angebote zur Erarbeitung der aktuellen Themen durchgeführt. Dazu gehören Spiel-, Lied-, und Bilderbucheinführungen genauso wie Aktivitäten im kreativen Bereich und Rollenspiele. Während des Vormittages, an dem sowohl Angebote in Kleingruppen, als auch Freispielphasen stattfinden, haben die Kinder genug Zeit ihr Frühstück einzunehmen.

Unser schönes Außengelände und die ländliche Umgebung bieten den Kindern eine Menge Erfahrungsmöglichkeiten.
Zum Abschluss des Vormittages macht es den Kindern großen Spaß, in einem Stuhlkreis ihre Erlebnisse zu erzählen, Lieder zu singen oder Kreisspiele durchzuführen.

In der Zeit von 12.00 Uhr bis 12.15 Uhr werden einige Kinder gleitend abgeholt. Unsere Mittagskinder nehmen gegen 12.00 Uhr das Essen ein (die Kinder in der U 3 Gruppe essen bereits um 11.30 Uhr), welches uns von der Lebenshilfe Lemgo täglich angeliefert wird.
Die Nachmittagsbetreuung von 14.30 bis 16.30 Uhr findet wechselnd in jeder Gruppe einmal statt. Die Gruppen entnehmen Sie bitte dem Aushang an der Tür zur Halle. Die Betreuungszeit endet für Ihr Kind um 15.00 Uhr (35 Std.-Kontingent) bzw. 16.30 Uhr (45 Std.-Kontingent). Die Kinder mit Behinderung oder deren Bedrohung werden von verschiedenen Taxiunternehmen gegen 14.15 Uhr bei uns abgeholt.
In den Ankunfts- und Abholphasen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Möchten Sie ein längeres Gespräch, können wir jederzeit gemeinsam einen geeigneten Termin abstimmen. Zudem finden einmal im Jahr unsere Elternsprechtage statt.

2. Eingewöhnungsphase in der U 3 Gruppe

In Anlehnung an das Berliner Modell startet das Kitajahr für alle neuen U3 - Kinder mit einer Eingewöhnungsphase.
Hier begleiten Sie Ihr Kind für mindestens 1 Woche um gemeinsam Rämlichkeiten, Erzieherinnen, Tagesablauf ... kennenzulernen.
Je nach "Tempo" Ihrer Kinder ziehen Sie sich immer mehr zurück und Ihr Kind verweilt bereits alleine mit den anderen Kindern und Erzieherinnen in der Gruppe.
Wir sehen die Eingewöhnung als abgeschlossen, wenn Ihr Kind uns als Ansprechpartner akzeptiert und sich z.B. von uns trösten lässt.

3. Freispiel

Als Freispiel bezeichnet man eine Phase, in der Kinder die Möglichkeit haben, ihr Spiel, ihre Spielpartner und den Verlauf des Spiels selbst bestimmen zu können. Die Kinder können darin Erlebtes verarbeiten, Kreativität entwickeln, Kontakte aufbauen, Konflikte ausleben, ihr Sprachvermögen erweitern und ihre Persönlichkeit entfalten.
Da die Kinder in verschiedenen Kleingruppen spielen, lernen sie auch Rücksichtnahme gegenüber anderen Kindern, Kompromissbereitschaft, Kooperation, Hilfestellung und Erfahrung mit Grenzen kennen.
Kinder unter 3 Jahren spielen auch noch viel nebeneinander her und sind auf sich selbst fokussiert.
Das Spiel basiert viel auf Beobachtung, Nachahmung und dem Durchsetzen eigener Interessen.
Ein Zusammenspiel findet noch eher in Ansätzen statt.
Die Erzieherinnen haben während der Freispielphasen die Möglichkeit Beobachtungen, z.B. von einzelnen Kindern oder einer Kleingruppe durchzuführen.
Zudem geben sie den Kindern neue Spielanregungen, führen individuelle Betreuung durch, zeigen Konfliktlösungen auf und sind als Ansprechpartner da.

4. Spielzeugtag

Donnerstags ist bei den Hasen und Raben Spielzeugtag!
Jedes Kind kann an diesem Tag ein Spielzeug mit in den Kindergarten bringen.

Geben Sie Ihrem Kind bitte immer nur 1 oder 2 Teile, die zusammen gehören, mit!
Pistolen, Gewehre und anderes Kriegsspielzeug bleiben
bitte zu Hause. Danke!

Bei den Maulwürfen (U 3 Gruppe) gibt es keinen speziellen Spielzeugtag.
Die Kinder dürfen täglich ein Spielzeug mitbringen.

5. Turnen

Die Kindergartengruppen werden in verschiedene Turngruppen (aktuell: Enten, Kakadus, Papageien, Eichhörnchen und Hamster) eingeteilt, die an unterschiedlichen Wochentagen turnen.
Den Turntag Ihres Kindes entnehmen Sie bitte dem Aushang an den Whiteboards der Hasen und Raben.
Geben Sie Ihrem Kind bitte ein T-Shirt, eine kurze Hose oder ähnliches in einem Turnbeutel mit. Turnschuhe sind nicht unbedingt nötig.

Falls vorhanden, genügen im Winter Gymnastikschuhe oder Socken mit einer rutschfesten Sohle. Der Turnbeutel kann an dem Garderobenhaken Ihres Kindes verbleiben.

6. Kleidung

Im Kindergarten ist praktische Kleidung am sinnvollsten. T-Shirt, Pullover, Hosen mit einfachen Verschlüssen sind angebracht. Ebenso sollte die Kleidung dem Wetter angemessen sein und bedenken Sie auch, dass Kleidung im Kindergarten des Öfteren mit Farbe etc. in Berührung kommt (trotz Malkittel).
Geben Sie Ihrem Kind etwas Wechselwäsche mit.
Bei unsicherer Wetterlage oder Regen denken Sie bitte an Gummistiefel, Regenjacke und an eine strapazierfähige Hose.
Im Kindergarten tragen die Kinder Hausschuhe.

7. Frühstück

Gleitendes Frühstück
Das gleitende Frühstück findet montags, dienstags, donnerstags und freitags statt.
Die Kinder bringen Obst, Joghurt, Quark, Müsli oder ein belegtes Butterbrot mit in den Kindergarten.

Gemeinsames Frühstück
Mittwochs findet im Wechsel das gemeinsame Frühstück und der Aktionstag (Spaziergänge zum und im Wald, zum Sportplatz, Besuch auf dem Airtramp etc.) statt.
Jeden zweiten Mittwoch bereiten wir das Frühstück selbst zu, so dass es immer mal wieder variiert. Die Kinder entscheiden mit, was sie frühstücken möchten und bereiten es mit uns zusammen vor. Wir frühstücken meist in der Zeit von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr im Gruppenraum. Getränke gibt es täglich vom Kindergarten.

In der Maulwurfgruppe (U 3) findet von montags bis freitags ein gleitendes Frühstück statt und zweimal im Monat ein gemeinsames Frühstück.

8. Geburtstag

Für jedes Kind stellt der Geburtstag etwas ganz Besonderes dar. Jedes Kind erhält an seinem Ehrentag einen Geburtstagskranz, ein kleines Geschenk und viele kleine Annehmlichkeiten. Das Geburtstagskind bringt an diesem Tag für alle Kinder etwas zum Verteilen mit, was wir entweder im Kindergarten zubereiten können, oder aber auch schon fertig mitgebracht wird. Bitte keine Süßigkeiten.

9. Feste

Neben dem Geburtstag gibt es außerdem noch andere Feste, die bei uns im Kindergarten kräftig gefeiert werden.

Fasching, Ostern, Sommerfest, Laternenfest und Weihnachten sind für uns besondere Anlässe, die auch dementsprechend mit den Kindern vorbereitet und durchgeführt werden.
Über eine aktive und tatkräftige Unterstützung würden wir uns sehr freuen.